Foßbsche
Rundwanderwege: Hirschkammweg - Kirchberg Strecke: ca. 10 km Schwierigkeitsgrad: leicht Ab: Bushaltestelle bis zum Ende der Schulstraße, dann rechts Richtung Sportplatz. Immer geradeaus (nicht abbiegen) erreichen Sie die Weggabelung unterhalb des Sportplatzes. Von hier wandern Sie links, entlang des Hirschkammweges. Immer auf dem Hauptweg bleibend überqueren Sie nach ca. 5 km geradeaus die Kreuzung am Blechsteig und gelangen, vorbei an einer Schutzhütte (mit Blick in das Schwarzatal), zur Straße Böhlen - Schwarzmühle. Auf der anderen Straßenseite führt ein kleiner Steg zum Rußhügel. Sie überqueren den Dorfbach und die Wiese und erreichen, vorbei am Abstieg zur Schutzhütte des DRK, geradeaus den Rundweg um den Kirchberg. Auf diesem wandern Sie in gleicher Richtung vorbei am Bergloch, der alten Lärche, der Pension "Zur Lärche" nach Böhlen, biegen rechts in die Ortsstraße ein und gelangen zum Ausgangspunkt zurück. Durch das Buchtal Strecke: ca. 4 km Schwierigkeitsgrad: mittel Ab: Bushaltestelle die Ortsstraße hoch, geradeaus vorbei an der ehemaligen Gaststätte "Zur schönen Aussicht", bis Ortsende. Dann links ab, vorbei an der Pension "Zur Lärche" bis zur Weggabelung an der alten Lärche. Von hier gelangen Sie den Weg rechts bergab in das idyllische Buchtal, durchwandern es immer geradeaus bis zur Weggabelung. Nun biegen Sie links ab, den Rußhügel hoch Richtung Böhlen und erreichen die Landstraße Böhlen - Schwarzmühle. Links weitergehend sehen Sie nach ca. 100 m das Ortseingansschild von Böhlen und gleich danach den wunderbar angelegten Spielplatz im unteren Dorf. Auf der gleichen Straße ist nach 500 m der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht. Um den Kirchberg Strecke: ca. 3 km Schwierigkeitsgrad: leicht Ab: Bushaltestelle geradeaus immer die Ortsstraße hoch, vorbei an der Gaststätte "Zur schönen Aussicht" bis zum Ortsende, dann links ab, vorbei an der Pension "Zur Lärche" bis zum ca. 300 Jahre alten Lärchenbaum. Sie gehen den bequemen, oberen Weg um den gesamten Kirchberg (die sich dort befindenden Berglöcher sind Zeugen des regen Bergbaubetriebes aus dem 16. Jh. Es wurde Kupfer, Wismut und Blei gefördert.), vorbei am Spielplatz im unteren Ort. Auf der Straße durch den Ort gelangen Sie zum Ausgangspunkt zurück. Blechsteig - Schwarzmühle - Hirschgrund Strecke: ca. 8 km Schwierigkeitsgrad: mittel Ab: Bushaltestelle die Ortsstraße bergab, vorbei am Gasthof "Zum Löwen", biegen Sie links von der Hauptstraße ab und gehen nicht den Viehberg hoch, sondern geradeaus durch die Pflanzländer bis zur alten Buche. Wandern Sie links Richtung Sportplatz (nicht abbiegen) bis zur Weggabelung und dann rechts abwärts auf dem Wiesenweg und später durch den Wald, über den Blechsteig bis Schwarzmühle (hier gibt es gute Einkehrmöglichkeiten). Auf dem Rückweg erreichen Sie nach ca. 200 m auf der Landstraße Richtung Böhlen rechts von der Straße einen Rastplatz. Von hier biegen Sie links in den Hirschgrund ein. Vorbei an einer schönen Wanderhütte gelangen Sie, am Bachlauf entlang, bis zur Weggabelung (oberes und unteres Dorf). Wandern Sie nun geradeaus weiter durch das wunderschöne Buchtal, gehen nicht rechts bergan durch den Kirchberg, sondern immer entlang des Breitenbachs und dann (diesen Weg nicht verlassen) rechts bergauf durch den Wald zum Mühlberg. Hier sehen Sie bereits die ersten Häuser von Böhlen und gelangen immer auf der Ortsstraße bleibend zum Ausgangspunkt zurück. Böhlen - auf Olitätenwegen im "Thüringer Kräutergarten" (Dreitälerwanderung) Strecke: ca 16 km Schwierigkeitsgrad: mittel Ab: Bushaltestelle gehen Sie die Schulstraße entlang bis zum Ortsausgang. Von hier laufen Sie die Landstraße bis Wildenspring, durchwandern den idyllisch gelegenen Ort, immer geradeaus, Richtung Junkertal. Nach ca. 200 m erreichen wir den Waldrand und gehen rechts bergab bis zur Weggabelung, biegen rechts ab und gelangen allmählich bergab in das Junkertal. Links rauscht verträumt der Junkerbach und rechts erstreckt sich der Berghang des Wildenspringer Waldes. So gelangen wir zur Landstraße Meuselbach - Schwarzmühle - Mellenbach, die durch das Schwarzatal führt. Wir laufen links, Richtung Mellenbach und verlassen nach ca. 100 m rechts die Landstraße, überqueren die Bahngleise und die Schwarza. Flußaufwärts wandern wir im Schwarzatal weiter Richtung Schwarzmühle, wo gemütliche Gaststätten zum Verweilen einladen. In Schwarzmühle kreuzen wir abermals Schwarza und Schwarzatalbahnlinie und biegen danach links in die Ortsstraße ein. Nach ca. 200 m erreichen wir die Landstraße Richtung Böhlen, laufen dort ca. 400m und biegen wiederum links in den Hirschgrund ein. Der Weg führt uns ganz allmählich talaufwärts, entlang des wildromantischen Breitenbachs bis zu einer Weggabelung. Von hier gehen wir geradeaus weiter durch das schöne Böhlener Buchtal und dann rechts den Kirchberg hoch, vorbei an der über 300 Jahre alten Lärche, zum oberen Ortseingang von Böhlen. Wir biegen rechts in die Ortsstraße ein, auf der wir, immer geradeaus, wieder zum Ausgangspunkt unserer Wanderung gelangen.