Die Sportvereine der Gemeinde

02.JPG

Fortuna Böhlen - Sektion Fußball

Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Böhlen zwei Turnvereine gegründet. Zum einen gab es den Turnverein " Frei Heil " dessen Motto "Frisch, Fromm, Fröhlich, Frei" war. Nach 1920 wurde der Verein unter dem Motto - " Frisch, Frei, Stark, Treu" weitergeführt. Dem Turnverein gehörten damals 55 bis 60 männliche Sport-begeisterte an. Weiterhin wurde der Arbeitersportverein " Rot Sport " gegründet. Nach dem ersten Weltkrieg entstand 1920 der Arbeiter-Radfahrverein " Waldeslust " in Böhlen. 1928 wurde die Sprungschanze des Böhlener Wintersportsvereins in der Kurau erbaut. 1929/ wurde der erste Fußballverein sowie ein Handballverein gegründet. 1932 ist der Sportplatz der Gemeinde fertiggestellt worden. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die sportlichen Aktivitäten der Böhlner zuerst in der Sport- gemeinschaft " Einheit Böhlen " später in der Betriebssportgemeinschaft " Aufbau Böhlen " zusammengefaßt.

Nach dem Mauerfall gründete sich im Jahre 1998 der Verein " Fortuna Böhlen " unter dem Vorsitz von Frank Ludwig entstanden die Sektionen Kegel, Gymnastik, Volleyball und turnen. Der Abteilung Fußball gelang in ihrer ersten Saison der Aufstieg in die erste Kreisklasse, wo heute erfolgreich Fußball gespielt wird.

 

Hier die eigenen Seiten

zurück